50 Jahre

"Morden im Norden"

Der Wahlpflichtkurs Theater aus der S1 war zu Besuch beim Imperial Theater.
"Morden im Norden"

Jan-Henrik Sievers posierte mit den WP-Theaterschüler, toll!

Es ist ein Genuss, „Morden im Norden“ im Imperial Theater zu sehen, da der Alltag vor Lachen vergessen wird.
Juliane Behneke, Viviane Vanessa Eggers, Markus Glossner und Jan-Henrik Sievers improvisierten mit Hilfe von Beiträgen aus dem Publikum. An diesem Abend war Hans-Werner der Mörder. Die Mordwaffe, das Kreuz, trug seine Fingerabdrücke. Das Motiv war wahre Liebe, die das Opfer ihm verweigerte. Die zwei Verdächtigen, Uschi und die Kräuterhexe – sorry, Kräutertante – hielten die Spannung stets aufrecht, so dass das Publikum ganz schön knobeln musste, wer denn nun vom Kommissar verhaftet werden sollte.

Die WP-Theaterschüler:innen lachten, riefen, rätselten und genossen – nach der langen Coronaphase – endlich mal wieder Theaterluft. Vielen Dank für einen amüsanten Abend, Steife Brise!

N. Meunier