Mittelstufe

Die Anforderungen steigen.

Neue Lehrer - neue Fächer
In Klasse 7 starten wir mit neuen Klassenlehrern, festen Lehrerteams im Jahrgang und neuen Fächern wie z.B. Physik und Chemie. Die Schüler haben nun 33 Wochenstunden und drei bis vier lange Unterrichtstage – meist im Klassenverband. Im Wahlpflichtbereich öffnen sich die Klassen aber allmählich.

Fördern statt Wiederholen
Nun gilt der Grundsatz „Fördern statt Wiederholen“. Das Training der Methoden- und Medienkompetenz in konkreten Unterrichtsituationen und unser Förder- und Forderprogramm machen unsere Schüler fit für diese neuen Herausforderungen.

Begabungen
Auch im Neigungskursbereich werden individuelle Begabungen gefördert: z.B. in der Band, im Chor, in der Event-AG, die unsere Veranstaltungen betreut, beim Schach, beim Chor, beim Basket- oder Volleyball oder einem unserer anderen Angebote.

Horizont erweitern
Sekundarstufe I heißt auch: allmählich erwachsen werden, den Blick nach draußen richten. Am Ende der 9. Klasse steht deshalb das dreiwöchige Betriebspraktikum.
In Klasse 8 kann eine weitere Fremdsprache gewählt werden. Der Schüleraustausch mit Schweden, Frankreich und China bietet ab Klasse 10 eine zusätzliche Möglichkeit, den Blick nach außen zu richten. Aus dem gleichen Grund nehmen wir am ERASMUS+ Projekt teil.

Mittlerer Bildungsabschluss
In Klasse 10 kann durch die erfolgreiche Teilnahme an den schriftlichen und mündlichen Prüfungen der mittlere Bildungsabschluss erreicht werden.