Der gute Mensch von Wakanda

In Anlehnung an Bertold Brechts "Der gute Mensch von Sezuan", hat der Oberstufentheaterkurs von Frau Knauff das eigentlich als Theaterstück geplante Stück nun als Hörspiel per Videokonferenz auf die virtuelle Bühne gebracht.
Der gute Mensch von Wakanda

Der gute Mensch von Wakanda

Das Projekt begann mit der Umschreibung des ursprünglichen Stücks in eine gekürzte Version, der Verteilung der Rollen und den ersten Proben. Es kam der erste Lockdown, der die Schülerinnen und Schüler zur einer Umorientierung zwang und so experimentierten sie mit eigenen Texten im Sinne eines biographischen Theaters. Gern hätten sie ihr Stück eines Tages auf der Bühne in der Aula aufgeführt, doch zunehmend zeichnete sich ab, dass die Corona-Regeln dies auf lange Sicht nicht möglich machen. Statt aufzugeben entschieden sie sich aus ihrem Theaterstück ein Hörspiel zu machen. Erneut wurde das Stück umgeschrieben, aus Regieanweisungen wurden die Texte der Erzähler und aus Mimik und Gestik wurden Vermerke zu Klängen und Musik.

Das Titelbild wurde von Stella erstellt, die Erkennungsmusik spielte Lilian und das Technik- und Regieteam um Zahra sorgte für die authentischen Geräusche und den organisatorischen Ablauf. Aus der geplanten Videokonferenzaufführung wurde ein Hörspiel per Videokonferenz. Letztendlich waren die Schülerinnen und Schüler, sowie Frau Knauff und der inzwischen zum Team hinzugekommene Herr Böhringer zufrieden mit "ihrem" Stück. Den entgangenen Applaus holen wir an dieser Stelle nach: ein großes Dankeschön für euer Durchhaltevermögen und den unermüdlichen Einsatz, um dieses Stück zur Aufführung zu bringen.

"Wie lange dauern die Werke? So lange/Als bis sie fertig sind." (Bertold Brecht)