Chinesisches Frühlingfest

Das chinesische Frühlingsfest ist der Beginn des neuen Jahres, das nun im Zeichen der Ziege steht. Es verspricht ein sanftes und entspanntes Miteinander, um die Gesellschaft nachhaltig zu gestalten. Die Geschenke, die am Abend des 19. ausgetauscht wurden, waren kultureller und kreativer, aber auch finanzieller Art.
Chinesisches Frühlingfest

Chinesisches Frühlingsfest 2015

Red Poison eröffnete das Neujahrsfest klangvoll mit dem Frühlingslied „Here Comes the Sun“, so dass auf den vom Alltag gestressten Gesichtern langsam Gelassenheit einkehrte. Auf diesem Weg wünschen wir Mirjam und ihrer Familie alles Liebe und Gute zum Nachwuchs! Das Gleichnis der zwei Wasserschalen, das Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs theatralisch in deutscher und chinesischer Sprache zeigten, erinnerte uns daran, uns und andere so zu lieben, wie wir bzw. sie sind, Dinge zu schätzen, die wir haben, und sie zu unserem Vorteil einzusetzen, um weiter auf dem Wege zur Verwirklichung zu gehen; hierbei ist zu beachten, dass ein höherer Plan vorliegt, wir jedoch offen für unerwartete Chancen bleiben, die sich uns bieten. Für lustige Momente sorgten Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 10, die charmant die Kulturunterschiede in derselben Situation mehrmals aufzeigten. Mit selbstgedrehten und -geschnittenen Filmen trugen Jasmin und Ole (10b) zu dem Abend bei. Sie wiesen darauf hin, wie vielfältig unsere chinesischen Angebote am GymMar sind und warum es sich lohnt, diese wahrzunehmen. Sowohl die chinesischen Lieder als auch weitere Lehren des Konfuzius konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer genießen, bevor sie die Möglichkeit hatten, zwischen einem vegetarischen oder mit Hühnerfleisch bedachten Abendessen zu wählen.

Die Pause war zu kurz, um mit den zahlreichen Besuchern zu plauschen und alle Vorträge der diesjährigen China-Austauschschüler zu hören, weil der Endspurt noch folgte: Tims Film „China-Austausch 2014“ zog zurecht das kauende und trinkende Publikum in seinen Bann: Animationen, die Verbotene Stadt, die Chinesische Mauer, tanzende Lehrer, Hochhäuser an Hochhäuser sowie unglaubliche Akrobatik – und immer die passende Musik! Das Theaterstück der Oberstufenschüler sorgte erneut für Lachen und der Musikbeitrag von Frau Diao mit ihren poetischen Schülern ließ den Abend stilvoll ausklingen. Ein Erfolg für die gesamte GymMar-Schulgemeinschaft!

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, u. a. Herrn Mohr für das tolle Ziegen-Plakat und die Einladungen, Frau Treffkorn-Mock und Frau Kinnemann für Briefmarken, Kuverts sowie Datenverkehr, Mary, Stefan und David für ihren unermüdlichen Einsatz, dass technisch alles läuft, Voraussetzung hierfür schaffte jedoch die Firma FIELMANN mit ihrer großzügigen Spende, Herrn Kolfhaus, der wieder wunderschöne Fotos schoss, Frau Gundermann fürs Lektorieren, Frau Bürger und Herrn Odian, die Aula glänzend und aufgeräumt aussehen haben lassen, dem charmanten und situationsflexiblen Moderatoren-Team aus Jahrgang 9 inkl. Übersetzer aus der Oberstufe, allen Schülerinnen und Schülern aus allen (!) Jahrgängen, die getanzt, gesungen, gespielt, geschnitten oder gesprochen haben, der verlässlichen EVENT-AG, der Fachschaft Chinesisch und Frau Brandenburg, die ein unglaublich vielfältiges Programm auf die Beine gestellt haben, der Schulleitung, die Proben ermöglicht und gelungene Reden gehalten hat als auch allen Kollegen und Eltern, die trotz einer ereignisreichen Arbeitswoche die Kraft fanden, die Veranstaltung zu besuchen.

Xiè xiè und schöne Märzferien!

Nathalie Meunier