Maßnahmen nach den Herbstferien

Aufgrund gestiegener Infektionszahlen wurden die Hygienemaßnahmen an den Schulen noch einmal verschärft.

Liebe Eltern,

Ab dem 01.10.2020 gilt:

  • Wer in einem Gebiet Urlaub gemacht hat, das zum Zeitpunkt der Rückkehr vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet eingestuft ist, muss nach der Rückkehr vierzehn (14) Tage in häusliche Quarantäne.
  • Diese Frist kann verkürzt werden, wenn man einen amtlich zugelassenen Covid-19-Test (PCR, in deutscher oder englischer Sprache) machen lässt und dieser Test ein negatives Ergebnis hat.

 

Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler: Am Montag nach den Herbstferien dürfen nur die Schülerinnen und Schüler zur Schule kommen, die eine von den Eltern unterschriebene Erklärung mitbringen, dass sie …

  • in den Herbstferien nicht in einem Risikogebiet (s. Übersicht des RKI) waren oder ganz zu Hause geblieben sind
  • oder nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet (s. Übersicht des RKI) 14 Tage in häuslicher Quarantäne waren
  • oder in den Herbstferien ein Risikogebiet (s. Übersicht des RKI) besucht haben, nach der Rückkehr einen amtlich zugelassenen Covid-19-Test haben machen lassen und am Montagmorgen ein negatives Testergebnis vorweisen können.
  • Die Quarantäneregelungen der Schulbehörde beziehen sich allein auf Risikogebiete außerhalb der Bundesrepublik. Wer aus einem innerdeutschen Risikogebiet zurück nach Hamburg kommt, unterliegt keiner Quarantänepflicht. Aber natürlich gilt grundsätzlich, dass vor dem Schulbesuch besonders darauf zu achten ist, dass sich keine Corona-typischen Krankheitssymptome entwickelt haben.

Diese Elternerklärung haben die Schülerinnen und Schüler vor den Ferien erhalten oder kann an dieser Stelle erneut heruntergeladen werden. Eingesammelt werden die unterschriebenen Erklärungen erst nach den Herbstferien – und zwar am Montag vor der 1. Stunde am Treffpunkt des jeweiligen Jahrgangs (also auf dem Schulgelände).

Schülerinnen und Schüler, die nach den Herbstferien eine solche Erklärung (ggf. mit negativem Covid-19-Test) nicht vorweisen können, dürfen die Schulgebäude nicht betreten und wir schicken sie direkt nach Hause. Wenn Ihr Kind, aus den genannten Gründen, die Schule nicht betreten darf, melden Sie bitte Ihr Kind per E-Mail an ab.

Es gilt weiterhin:

A - Abstand halten
H - Hände waschen
A - Alltagsmasken auf dem gesamten Schulgelände. NEU: Die Oberstufe trägt auch während des Unterrichtes Masken.

L - Lüften: Während einer Doppelstunde wird drei Mal gelüftet. Wärmere Kleidung ist sicherlich sinnvoll!

 

Natürlich sind auch weiterhin die Regeln bei Verdacht auf eine Erkrankung, bei Kontakt mit Infizierten etc. zu beachten.


Bitte beachten Sie auch:

  • Informationen an alle Eltern werden wir in Zukunft nur noch per E-Mail an die Klassenelternvertreterinnen und –vertreter verschicken, die die Mail über ihren E-Mail-Verteiler weiterleiten.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass in diesem Verteiler Ihre aktuelle E-Mail-Adresse ist, die Sie regelmäßig einsehen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Dietrich Schlüter

Stand: 18.10.2020, 14:00 Uhr