Ausflug der Energiebeauftragten

Die Energiebeauftragten unserer Klassen haben zum Abschluss ihrer Tätigkeiten einen gemeinsamen Ausflug zur Kläranlage Köhlbrandhöft gemacht.
Ausflug der Energiebeauftragten

Energiebeauftragte

Alles, was die Hamburger Haushalte als Abwasser verlässt – Wasch- und Duschwasser, Spül­maschinenwasser und Toilettenspülwasser – landet nach Durchfließen mehrerer Kilometer Hamburger Untergrundkanalisation hier: in der Kläranlage Köhlbrandhöft, von der Elbe aus gut erkennbar an den großen „silbernen Eiern“, das sind die Faultürme der Kläranlage, in welchen Biogas entsteht.

Aber ganz zum Anfang zurück: Am Donnerstagmorgen trafen sich eine kleine Gruppe unerschrockener 8.-10.Klässler an den Landungsbrücken und fast zeitgleich eine etwa doppelt so große Gruppe 5.-7.Klässler in der Schule, um zu ihrem Ausflug der Energiebeauftragten aller Klassenstufen aufzu­brechen. Die Teilung in zwei Gruppen war notwendig und sehr sinnvoll, denn die Führungen auf dem Klärwerksgelände lassen nur bis 25 Teilnehmer zu.

Eine herrliche 25-minütige Fahrt mit einer Fähre über die Elbe führte auf die andere Hafenseite.Der „Genuss“ war dann auf dem Gelände relativ schnell verflogen. Es roch bereits verdächtig übel. Nach einem informativen Film und der Erklärung des Geländes am Modell bekamen wir alle Helme auf.

Dann raus aufs Gelände: Den stinkenden Abwässern entgegen. Meine Güte, was so alles im Klo landet… uns wird übel, so stinkt es. Wir haben eine Menge Eindrücke mitgenommen, wissen nun genau, wo das im Klo runter­gespülte Zeug landet, fanden dies supereklig aber eben auch interessant und verwenden zukünftig die Toilette nicht mehr als Abfalleimer.

Nach diesem Abenteuer und einer weiteren Fährfahrt zu den Landungsbrücken zurück war uns der Appetit trotzdem noch nicht ganz vergangen: für die einen gab es Pommes und Eis, für die anderen Softgetränke am Strand.

Und nächstes Jahr wartet ein neues Ziel auf die Energiebeauftragten…

Überfahrt Klärwerk Klimabeauftragte

 

 

 

 

 

Text: Frau Dr. Claussen